Ostseebad und Kurhaus Binz: alter Glanz, neu erstrahlt

Exemplarisch für den Aufstieg des Ostseebades Binz auf Rügen steht die Geschichte des Kurhaus Binz. Damals wie heute ist es das erste Haus am Platze und neben der Seebrücke das Wahrzeichen von Binz.

Die Welt Online beschreibt die Geschichte in einem Streifzug durch Binz, das vor 125 Jahren offiziell zum Ostseebad aufstieg,  zwei Kriege und zwei Diktaturen überdauerte und heute wieder einer der schönsten Küstenorte in Deutschland ist.

Das Kurhaus Binz auf Rügen um 1913

Das Kurhaus Binz auf Rügen um 1913.

Neben dem heutigen Travel Charme Kurhaus Binz (übrigens das einzige 5-Sterne Superior Luxushotel in Mecklenburg-Vorpommern) gibt es natürlich jede Menge weitere Hotels direkt an der Strandpromenade für den perfekten Ostseeurlaub: das relativ neue Designhotel Ceres, wie das Kurhaus Binz direkt an der Seebrücke gelegen, das ehemalige Kempinski, heute Grand Hotel Binz, das Dorint Strandhotel Binz, das Seehotel Binz Therme, das Strandhotel Binz und viele weitere.

Binz ist damit, bei aller Tradition, auch in der Hotellerie in der Moderne angekommen und trumpft auf mit seinen alten Vorzügen: den 1872 Sonnenscheinstunden (mit die meisten in ganz Deutschland), der über drei Kilometer langen Strandpromenade und dem mehr als fünf Kilometer langen feinsandigen Strand mit steinfreiem Meeresgrund und schwacher Brandung, der waldreichen Granitz und dem Granitzer Schloss als Ausflugsziel – und eben der wunderbaren Bäderarchitektur, die dieses Seebad so unverwechselbar macht. Seit mehr als 125 Jahren.

Übrigens: eine sehr schöne Reportage über das Ostseebad Binz (“Die Perle von Rügen”) hat das ZDF gedreht, online hier zu finden. Mehr über die Geschichte des Kurhaus Binz auf wikipedia.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,  

Hinterlassen Sie ein Kommentar


©2014 Hotel-Blog.de
Home | Verzeichnis | Impressum | Sitemap