Ausbau: Mandarin Oriental München wird deutlich erweitert

Donnerstag, 27. März 2014

Es ist ein wahrlich umfassendes Bauvorhaben und soll 124 Millionen Euro verschlingen. Die Rede ist von der Erweiterung des Mandarin Oriental Hotels in München. Ungewöhnlich ist dabei, dass fortan zwei Gebäudeteile auf gegenüberliegenden Straßenseiten zu finden sind.

Die Hintergründe verrät die Münchner Abendzeitung, in der darüber berichtet wird, dass das alte Parkhaus in der Hildegardstraße spätestens im Jahr 2018 abgerissen wird. Auf dem Grundstück, das sich getrost als “urbanes Filetstück” bezeichnen ließe, soll ein so genannte “Multifunktionskomplex” entstehen.

Wird um das Grundstück des gegenüberliegenden Parkhauses erweitert: das Mandarin Oriental Hotel in München

Wird um das Grundstück des gegenüberliegenden Parkhauses erweitert: das Mandarin Oriental Hotel in München

Neben 51 weiteren Hotelzimmern bedeutet dies ein Restaurant mit Bar, einen Fitnessbereich mit Schwimmbad sowie 19 „Residences at Mandarin Oriental“, Shops etc.

Den ganzen Artikel lesen »

Lofoten Opera Hotel: Architektur der Elemente

Mittwoch, 26. März 2014

Man darf gespannt sein, wie lange die Anreise in dieses außergewöhnliche Refugium dauert. Das Lofoten Opera Hotel befindet sich noch im Bau und wird im Areal Glåpen, mehrere hundert Kilometer nördlich des Polarkreises errichtet.

Die Zielgruppe sind – wie sollte es anders sein – Ruhesuchende und Naturfreunde. Entsprechend berichtet Detail.de über das Bauvorhaben, das sich harmonisch in die arktische Insellandschaft einpasst. Runde 11.000 Quadratkilometer stehen zur Erholung bereit und gruppieren sich um einen Innenhof.

Mitten in freier Wildbahn: das Lofoten Opera Hotel entsteht derzeit nördlich des Polarkreises

Mitten in freier Wildbahn: das Lofoten Opera Hotel entsteht derzeit
nördlich des Polarkreises

Im Süden und Westen ist lediglich das Meer. während im Osten und Norden die Berglandschaft der Lofoten wartet. Nichtsdestotrotz sollen sich im Inneren eine Fülle von Annehmlichkeiten finden.
Den ganzen Artikel lesen »

Zukunftsforschung: The-Peninsula-Hotels testet Innovationen

Dienstag, 25. März 2014

Wie sieht das Hotel der Zukunft aus? Während die meisten Herbergen abwarten, einige mit einzelnen  Innovationen wie Google Glass herumprobieren, geht die Hotelkette The Peninsula mit einer eigenen Forschungsabteilung ans Werk.

Hintergrund ist die nachwievor existierende Unzufriedenheit mancher Gäste mit den technischen Standards in Hotelzimmern. Da beklagt sich der eine Hotelgast über schlecht erreichbare Steckdosen, während andere lange nach Schaltern suchen. Auch als problematisch erweist sich die individuelle Regulierung der Klimaanlage.

Schritt in Richtung Zukunft: The Peninsula Hotels widmet neuen Hotelinnovationen sogar eine eigene Forschungsabteilung

Schritt in Richtung Zukunft: The Peninsula Hotels widmet neuen Hotelinnovationen sogar eine eigene Forschungsabteilung

Laut “Spiegel” sollen diesen Themen von der Abteilung Research & Technology angegangen werden. Im Vordergrund steht dabei die Vereinfachung zur Erreichung von mehr Kundenzufriedenheit. Was dabei jedoch entsteht, scheint merklich komplexer als nur das kluge Anbringen von Lichtschaltern und Steckdosen. Die Rede ist gar von einem “elektronischen Nervensystem” im Hotelzimmer.

Den ganzen Artikel lesen »

USA: erstes Hotel bietet Google Glass an

Montag, 24. März 2014

Google Glass ist derzeit in aller Munde. Kritiker sehen eine totale Überwachung, Gesundheitsschäden oder auch einen weiteren Schritt in Richtung mehr Rationalisierung. In Russland und der Ukraine wurde der Verkauf sogar vorab verboten.

Wenngleich die neue “Datenbrille” noch nicht im Handel erhältlich ist, hat die Acme Hotels Group nun den Anfang gemacht und bietet die Technik in einem ihrer Hotels in Chicago kostenlos an. Wer möchte, kann die wunderlichen Gläser ganze drei Stunden testen.

Das Thema Google Glass polarisiert derzeit, wie kaum ein anderes Technikgadget. Die  Acme Hotels Group bietet die Technik nun in einem ihrer Hotel in Chicago an.

Das Thema Google Glass polarisiert derzeit, wie kaum ein anderes Technikgadget. Die Acme Hotels Group bietet die Technik nun in einem ihrer Hotel in Chicago an.

Dabei ist der Verleih von Google Glass Teil einer Strategie, die sich laut Chip.de explizit an eine jüngere Zielgruppe richtet. Weitere Annehmlichkeiten sind 100 Mbit/s, Ladestationen, die Apple-kompatibel sind sowie ein Katerfrühstück inklusive einer Kopfschmerztablette.

Den ganzen Artikel lesen »

Garmisch: erstes Hotel mit Best-Preis-Garantie

Freitag, 21. März 2014

Es ist schon erstaunlich, dass Hotels nicht schon früher mit einer eigenen Best-Preis-Garantie gearbeitet haben. Nun ist es dem Königshof in Garmisch-Partenkirchen vorbehalten, den ersten Schritt zu gehen.

Wie die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) berichtet, kontert das Hotel in den Bergen damit der wegfallenden Ratenparität. Konkret bedeutet dies, dass wann immer jemand ein Hotelzimmer an einer anderen Stelle günstiger als bei Direktbuchung im Königshof erhält, passt das Hotel seine Raten an.

Kontert dem Wegfall der Ratenparität durch eine eigenen Best-Preis-Garantie: das Hotel Königshof in Garmisch-Partenkirchen

Kontert dem Wegfall der Ratenparität durch eine eigenen Best-Preis-Garantie: das Hotel Königshof in Garmisch-Partenkirchen

Der Schritt ist einerseits verständlich, andererseits aber auch ein Wagnis. Klar, dass durch eine direkte Vergabe der Zimmer Provisionen eingespart werden. Auf der anderen Seite muss das Hotel stets auf die Preise seiner Partner reagieren, was teilweise auch einen Nachteil bedeuten kann.

Den ganzen Artikel lesen »

Malediven: künstliche Inseln als Hotels geplant

Donnerstag, 20. März 2014

Es ist schon erstaunlich, dass ausgerechnet auf den Malediven künstliche Inseln geplant sind. Schließlich existieren mehr als genug natürliche Eilande, die meist auch für den Tourismus bereitstehen.

Der Gedanke hinter den neuen, künstlichen Inseln entbehrt nicht eines gewissen Zynismus. Da die Malediven bekanntlich vom Untergang bedroht sind, kontert man dem steigenden Meeresspiegel durch die so genannten Solar Floating Islands. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus schwimmender Hotel -Suite und Yacht.

Bald auch mit künstlichen Inseln: ein neues Hotelprojekt auf den Malediven sorgt derzeit für Aufsehen.

Bald auch mit künstlichen Inseln: ein neues Hotelprojekt auf den Malediven sorgt derzeit für Aufsehen.

Näheres verrät T-Online, wo mit Michele Puzzolante und seiner Firma MPD Designs gleich auch die Urheber der originellen Idee genannt werden. Ein Teil des Hotels soll in einem festen Gebäude existieren, das so genannte Resort in den schwimmenden Suiten bestehen.

Den ganzen Artikel lesen »

Seven Hotel Paris: Themenwelten de Luxe

Mittwoch, 19. März 2014

Ein Vier-Sterne-Hotel in Paris ist für sich genommen noch keine Besonderheit. Das Seven Hotel erfreut jedoch durch ein besonderes Konzept. Jeder einzelne Raum wurde einem besonderen Thema zugeordnet und vor allem die James Bond- Suite wird gerne gebucht.

Die “Bunte” hat sich diesem Thema gewidmet und wartet mit einigen spektakulären Fotos auf. So erfahren wir beispielsweise, dass die Bond-Suite nahezu komplett in Gold getaucht wurde und Details wie Lampen in Pistolenform oder großformatige Bond-Poster für zusätzliches Ambiente sorgen.

Das Seven Hotel Paris erfreut durch besonderen Erlebniswelten, unter anderem zum Thema James Bond.

Das Seven Hotel Paris erfreut durch besonderen Erlebniswelten, unter anderem zum Thema James Bond.

Klar, dass auch das King Size Bett und Großbildschirme nicht fehlen dürfen und anstelle eines schnöden Badezimmers erwartet Gäste ein eigenes türkisches Bad und eine goldene Toilette.

Den ganzen Artikel lesen »

Bietet Airbnb bald auch Hotelservices an?

Dienstag, 18. März 2014

Auf den ersten Blick erscheint das Start-Up Airbnb wie der Gegenentwurf zu einem Hotel. Doch der Schein trügt, denn offensichtlich plant man im Silicon Valley auch Hotel-Dienstleistungen wie die Reinigung oder den kostenpflichtigen Transfer zum Flughafen.

Entsprechendes lässt ein Artikel bei Fastcompany erahnen, wo die vermeintlich neuen Pläne von Firmengründer Brian Chesky verraten werden. Und dieser hat offensichtlich die Weiterentwicklung zu einer “full-blown hospitality brand” im Sinne.

Könnte fortan auch auf Hotelservices setzen: das Start-Up Airbnb

Könnte fortan auch auf Hotelservices setzen: das Start-Up Airbnb

Im Klartext könnte dies auch das Anbieten von Mietwagen und anderen Dienstleistungen rund um einen Urlaub bestehen. Chesky meint hierzu: “Our business isn’t [renting] the house [...] Our business is the entire trip.

Den ganzen Artikel lesen »


©2014 Hotel-Blog.de
Home | Verzeichnis | Impressum | Sitemap