Japan – Hotels der etwas anderen Art

Wann immer in Sachen Design von Japan die Rede ist, dürfen Attribute wie “seltsam” oder “andersartig” nicht fehlen. Wobei ich gestehen muss, dass die meisten der 13 Hotels, die im Rahmen eines Artikel bei Weburbanist vorgestellt werden, soooo besonders nun auch nicht sind. Das Konzept eines reinen Liebes-Hotels beispielsweise, existiert ebenfalls auf anderen Kontinenten und über die Idee der Kapselhotels haben wir bereits desöfteren berichtet.

Dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, einige der Hotels in Japan kurz vorzustellen. Mein persönlicher Favorit ist das Fujiya Inn, Ginzan Hot Springs, Yamagata. Das Hotel hat lediglich acht Zimmer und zeigt sich maximal-minimal. Will heißen: schnörkellos und ohne jedwede überflüssige Dekoration.

Überzeugt durch Minimalismus und Stilsicherheit: das Fujiya Inn, Ginzan Hot Springs, Yamagata.

Überzeugt durch Minimalismus und Stilsicherheit: das Fujiya Inn, Ginzan Hot Springs, Yamagata.

Wie es auf der Webseite des Hotels heißt, wurde das Hotel mit verschiedenen Ebenen gebaut. Interessanterweise spricht der Architekt davon, dass diese Ebenen sowohl räumlich als auch zeitlich vorhanden sind. So findet sich unter den Baustoffen spezielles japanisches Papier und auch Holz wurde verstärkt zum Einsatz gebracht. Ein traditionelles Hotel, das gleichermaßen zeitlos wirkt.

Das genaue Gegenteil ist da schon das Dotonbori Hotel in Osaka. Um ehrlich zu sein, würde ich hier nicht gerne übernachten doch die gigantischen Statuen am Eingang sind durchaus ein Blickfang. Im Inneren regiert dann allerdings ein eher schlichtes und zweckmäßiges Design, das sich in meinen Augen wenig von einer deutschen Jugendherberge oder einem international Hostel unterscheidet.

Wer mehr über Japans Hotelwelt erfahren möchte, sei auf den zu Beginn zitierten Artikel hingewiesen.

Tags: , , , , , ,  

Hinterlassen Sie ein Kommentar


©2014 Hotel-Blog.de
Home | Verzeichnis | Impressum | Sitemap