Belagerungszustand im Metropark Hotel Hongkong

Normalerweise berichte ich hier im Hotel-Blog über Hotels, in die man rein möchte. Doch im Falle des Metropark Hotel Hongkong ist es derzeit wohl eher so, dass die Gäste heraus möchten. Aber nicht dürfen.

Der Grund ist die so genannte Schweinegrippe, die die örtlichen Behörden dazu gebracht hat, gleich ein ganzes Haus unter Quarantäne zu stellen. Der Eingangsbereich wird bewacht, sodass keiner der Touristen bzw. Business-People herein oder heraus darf.

Hongkong: Aus Furcht vor der so genannten "Schweinegrippe" wurde das komplette Metropark Hotel unter Quarantäne gestellt.

Hongkong: Aus Furcht vor der so genannten "Schweinegrippe" wurde das komplette Metropark Hotel unter Quarantäne gestellt.

Nach meinem Kenntnisstand handelt es sich hier um ein absolut einmaliges Phänomen über dessen Sinn oder Unsinn sich treffend streiten ließe. Das Schlimmste jedoch ist, dass auch innerhalb des Hotels keinerlei Austausch stattfinden darf:

Mehr als 200 Reisende müssen in ihren Zimmern ausharren. „Ich war erst ein paar Minuten an der Rezeption“, regt sich ein französischer Tourist durch die Tür vor den draußen lauernden Reportern auf. „Ich hatte nicht mal eingecheckt, jetzt muss ich eine Woche bleiben.“

Das schreibt das Handelsblatt in seiner Internet-Ausgabe und offensichtlich scheint innerhalb des Hotels die Verpflichtung zu Desinfektionsspray und Mundschutz zu bestehen.

Insgesamt sind 350 Menschen von der Maßnahme betroffen – allesamt, ohne Symptome der Krankheit gezeigt zu haben.

So kann man nur hoffen, dass der Spuk alsbald vorbei ist, denn eine gute Hotel-Werbung sieht nun einmal anders aus …

Foto: Herr Klugbeisser / Wikipedia.de

Tags: , , , , ,  

Hinterlassen Sie ein Kommentar


©2014 Hotel-Blog.de
Home | Verzeichnis | Impressum | Sitemap